Datenschutzerklärung

Mit nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick verschaffen, wie wir mit Ihren Daten umgehen, die wir im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Leistungen bei Ihnen erheben oder von Ihnen zur Verfügung gestellt bekommen. Zudem möchten wir Sie über Ihre Datenschutzrechte informieren. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet, und wie sie genutzt werden, hängt von den jeweils in Anspruch genommenen Leistungen ab.

1. Verantwortlicher, Art. 4 Ziffer 7 DSGVO

Der für die Verarbeitung Ihrer Daten Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Ziffer 7 Datenschutz – Grundverordnung (DSGVO) ist die

R. Volk Consult
Inhaber: Roman Volk
Mädewalder Weg 37
12621 Berlin

2. Was sind „Personenbezogene Daten"?

Personenbezogene Daten sind Informationen zu Ihrer Person, die Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen, z.B. Ihr Name, Ihre Adresse oder Ihre Telefonnummer. Informationen, die keine Rückschlüsse auf eine bestimmte oder bestimmbare Person zulassen, fallen nicht darunter.

3. Umfang der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Wir erheben Daten im Zusammenhang mit der Anbahnung, dem Abschluss und der Erfüllung von Verträgen, die wir mit Ihnen schließen. Diese werden bei uns gespeichert und für die Beantwortung von Anfragen, Erfüllung von Verträgen und zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen genutzt.

Wenn Sie sich auf eine von uns zur Vermittlung ausgeschriebene Stelle oder auch initiativ bewerben, speichern wir Ihre an uns übermittelten Bewerberdaten einschließlich etwaiger Korrespondenz. Dies tun wir nur, wenn und soweit Sie uns zuvor Ihre Einwilligung erteilt haben (siehe unten Ziffer 4 d)).

aa) Kontaktaufnahme per Mail oder Kontaktformular

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Beim rein informatorischen Besuch unserer Internetseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

Unsere Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden, und die Ihr Browser speichert. Die von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Wir weisen bei erstmaligem Aufruf unserer Webseite auf den Einsatz der Cookies hin. Da wir keine sog. Marketing-Cookies verwenden, sind unsere Cookies standardmäßig aktiviert, und wird keine Einwilligung abgefragt. Um den Einsatz von Cookies zu unterbinden, können Sie Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

4. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten personenbezogene Daten gemäß den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen. Der Zweck der Maßnahme richtet sich vorrangig nach dem konkreten Produkt (z.B. Arbeitnehmer-Überlassung, Arbeitnehmer-Vermittlung, Schulungen). Weitere Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie daher den betreffenden Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

Wir unterliegen im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung zahlreicher Dokumentations- und Nachweispflichten. Zur Erfüllung dieser Pflichten erheben und erfassen, verarbeiten, nutzen und übermitteln wir personenbezogene Daten an die Aufsichtsbehörde. Im Rahmen der Abwicklung der Arbeitsverhältnisse verarbeiten wir Lohn- und Sozialdaten und übermitteln Daten an Finanzamt, Kranken- und Sozialkassen.

Über die Nutzung zur eigentlichen Vertragserfüllung hinaus kann es erforderlich sein, Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten zu verarbeiten, z.B.

Für bestimmte Zwecke benötigen wir Ihre Einwilligung. So können wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben Bewerberdaten im Rahmen der Arbeitsvermittlung nur verarbeiten, wenn und soweit Sie als Bewerber uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor Zugang des Widerrufs.

5. Empfänger der Daten

6. Übermittlung von Daten in ein Drittland

An Empfänger mit Sitz außerhalb der EU und des EWR übermitteln wir keine Daten. Tun wir dies ausnahmsweise, dann nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung oder soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder gestattet ist.

7. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich so lange, wie die Speicherung für die Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten hierfür nicht mehr erforderlich, werden sie regelmäßig gelöscht. Eine Löschung erfolgt nicht, soweit

Soweit eine Löschung nach vorstehendem Satz nicht erfolgt, werden die Daten gesperrt. Die Erforderlichkeit überprüfen wir jährlich.

8. Sicherheit Ihrer Daten

Wir treffen alle angemessenen technisch-organisatorische Maßnahmen, um den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten.

9. Ihre Datenschutzrechte

Als „betroffene Person“ haben Sie das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSVGO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSVGO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSVGO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Sie haben auch das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzbehörde zu beschweren (Art. 77 DSVGO i.V. m. § 19 BDSG).

10. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Sie sind gesetzlich nicht verpflichtet, uns Daten bereit zu stellen. Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, brauchen wir Ihre Kontaktdaten (z.B. Name und Mailadresse), um Ihnen antworten zu können. Wenn Sie mit uns Verträge schließen oder unsere Leistung in Anspruch nehmen wollen, ist es erforderlich, dass Sie uns diejenigen Daten mitteilen, die für die Erbringung unserer Leistungen benötigt werden. Welche Daten dies im Einzelfall sind, hängt vom jeweiligen Produkt ab, das Sie bei uns bestellen bzw. der Leistung, die Sie in Anspruch nehmen möchten. Ohne diese Daten ist eine Nutzung unserer Leistungen nicht möglich, und können wir auch keinen Vertrag mit Ihnen schließen. Wenn Sie über uns eine Stelle vermittelt haben möchten, ist hierfür Ihre Einwilligung erforderlich, dass wir im Rahmen der Stellenvermittlung Ihre Bewerberdaten verarbeiten dürfen. Ohne Ihre Einwilligung können wir für Sie nicht als Vermittler tätig werden.

11. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Eine Automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profiling im Sinne von Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO finden nicht statt.

12. Datenschutzbeauftragte/r

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum Thema Datenschutz haben, senden Sie uns eine E-Mail an datenschutz@volk-personal.de.

13. Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, die Regelungen unserer Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit anzupassen. Ältere Fassungen der Datenschutzerklärung können Sie über die o.g. Mailadresse bei uns anfordern.

V 1.1 Berlin im Juli 2020